Meine persönliche Linkliste

Hier gibt es meine ganz persönliche Linkliste mit Blogs, die mich beeindruckt und/oder inspiriert mehr noch: ein Stück weit geprägt haben und mich ermuntern, meinen eigenen Weg zu gehen…

Den Anfang macht auf jeden Fall Das Mariechen. Mit ihr habe ich mich von Anfang an ausgetauscht und meine Entscheidung, mit einer Nähmaschine von W6 zu starten, habe ich zu einem großen Teil ihr zu verdanken. Sie mir sehr objektiv und ohne etwas aufdrängen zu wollen, meine Zweifel zerstreut und mir die ersten Basics beigebracht. Welche Stoffarten gibt es? Was brauche ich unbedingt am Anfang gleich? Und was dann so nach und nach?

Nummer 2 ist ganz sicherlich JaSEWmade – Handmade by Scaryle. Sie hat mich für die große Kunst des Taschennähens begeistert und immer wieder gefordert und gefördert. Ein ganz großer Dank geht an Sie, weil sie mir auch immer mit Rat und Tat zur Seite steht, meine Ideen mit einem das-ist-unmöglich-Stempel versieht oder auch in die das-solltest-Du-weiterverfolgen-Kategorie verschiebt.

Und weiter geht’s. Mein zweites Probenähen durfte ich für Fadenmariechen machen. Ich war tierisch stolz bei den Auserwählten für den Rucksack Klappi Sue sein zu dürfen. Damals war auch der „Meilenstein“ neu. Was ist das eigentlich und wozu braucht man das? Mittlerweile frage ich relativ schnell bei einem neuen Probenähen danach. Ich nutze sie gerne auf meinem Blog um als Platzhalter für Fotos zu dienen, die ich noch nicht posten darf, weil das ebook noch nicht veröffentlicht wurde. [Memo an mich: diesen Beitrag noch zu erstellen/aktualisieren]

Mein erster selbstgekaufter Schnitt war von Annimamia der Rucksack No. 1. Ich war so aufgeregt und hab ewig gebraucht, bis ich das gesamte Verstärkungsmaterial zusammen hatte. Es war ein wunderschöner Rucksack, den ich aus buntem Canvas und etwas Outdoorstoff angefertigt habe. Woraus ich gelernt habe? Dass ich sofort losnähen wollte und deshalb verzichtet habe, den Stoff zu verstärken. Natürlich ist er an ein paar Stellen ausgefranst und … Naja, ich werde ihn bald wieder nähen und dann gibt es auf jeden Fall wieder Fotos.

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen